Camp Adventure – Feriencamps 2022

Camp Adventure ist ein Unternehmen, dass Feriencamps in allen möglichen Bereichen anbietet. Egal ob du nach einem Abenteuercamp, Sportcamp oder einer Sprachreise suchst, hier wirst du mit Sicherheit etwas passendes für dich finden.

Die Anfänge von Camp Adventure

Logo vom Camp AdventureDie Geschichte von Camp Adventure begann mit einer Idee von Jan Vieth im Jahr 2002. Er wollte seine Erlebnisse auf verschiedenen Camps in Kanada, den USA und Australien nach Deutschland bringen. Eine aufregende Zeit und ein schönes Reiseziel ist dabei nicht alles. Die Camps legen einen ganz besonderen Fokus auf den Zusammenhalt zwischen den Teilnehmern. Alle Kinder sollen vor allem gemeinsam eine Menge Spaß haben und in den Ferien eine unvergessliche Zeit erleben. Die Feriencamps sind dazu da, neue Freundschaften zu knüpfen, die im Bestfall ein Leben lang erhalten bleiben. Außerdem sollen die Teilnehmer ihr Selbstvertrauen steigern, den Umgang mit Konflikten erlernen und ihre Selbstständigkeit verbessern. Nicht nur die familiäre Stimmung sorgt dabei für gute Laune und ein besonderes Gemeinschaftsgefühl.

Camp Adventure bietet viele Möglichkeiten

Kinder auf einem Ausflug in LiverpoolDie Feriencamps sind international gestaltet und finden in Deutschland, England und Nordirland statt. Bei der Wahl des Camps finden die Kinder eine große Auswahl an interessanten Möglichkeiten vor. Wenn sie sich bei verschiedenen Aktivitäten austoben möchten, bietet sich ein Abenteuer-, Sport- oder Kreativ-Camp an. Für die Fußballfans gibt es Camps mit Fußballschwerpunkt. Besonderes actionreich wird es im Survivalcamp. Aber auch für alle anderen Wünsche ist etwas dabei. So gibt es für die Tierfreunde Reit- oder Huskycamps. Wollen sich die Kinder gezielt weiterentwickeln, können sie an Erste-Hilfe Kursen teilnehmen, verschiedene Sportabzeichen machen oder das Rettungsschwimmen erlernen. Die besonders große Vielfalt der Camps gilt als Stärke von Camp Adventure.

Erfahrene Betreuer sorgen für erlebnisreiche Ferien

Kanufahrt auf einem SeeFür das umfassende Programm in den erlebnisreichen Feriencamp sorgen die geschulten Betreuer. Für jedes Camps wurden die passenden Betreuer gesucht und gefunden. Sie sind in der Regel zwischen 19 und 35 Jahre alt und haben zuvor bereits reichlich Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gesammelt. Zudem können die Betreuer eine erfolgreiche Teilnahme an einer Schulung über eine Woche vorweisen und haben einen Erste-Hilfe Schein. Die Trainer für die Sprachreisen sind meist junge Muttersprachler, die in einem Sprach-Programm ausgebildet werden. Dort lernen sie eine kreative und abwechslungsreiche Gestaltung der Kurse. Da sie oftmals kein Deutsch sprechen, müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Sprachcamps ohnehin ständig in der Campsprache sprechen und verbessern so ganz nebenbei ihre sprachlichen Fähigkeiten. Das ist der Vorteil gegenüber dem Unterricht in der Schule.

Schaue doch mal bei den Sportcamps, Sprachcamps und Abenteuer & Kreativcamps vorbei und erlebe deine perfekten Ferien mit Camp Adventure.

 

Alle Feriencamps von Camp Adventure