Feriencamps Münster 2022

Ferien machen in einer Stadt, in der alle Rad fahren. Das geht in Deutschland am besten in den Feriencamps Münster. Hier ist ein spannendes Programm für deine Ferien vorbereitet. Ganz egal welcher Leidenschaft du nachgehen möchtest.

Fahrradstadt Münster

In Nordrhein- Westfalen liegt im Zentrum des Münsterlandes die Stadt Münster. Hier leben ca. 315.000 Einwohner. Einen großen Teil der Einwohner machen die Studenten aus. Die Stadt verfügt über eine nach dem zweiten Weltkrieg aufwändig restaurierte Altstadt. Diese ist heute ein Wahrzeichen der Stadt. Ein Besuch dieser Altstadt lohnt sich allemal. Weiter ist Münster als Fahrradstadt bekannt. So soll es in der Stadt rund 500.000 Fahrräder geben. Die Fahrradfahrer profitieren von einem flachen Stadtgebiet, in dem es kaum Erhebungen gibt. Sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Stadtgebietes finden sich verschiedene Naherholungsgebiete. Hier können sich Einheimische als auch Touristen sportlich Betätigen und Erholen.

Feriencamps Münster

Feriencamps bei Münster versprechen dir eine aufregende Woche, an die du gerne zurückdenken wirst. Die Zeit hier wirst du so schnell nicht wieder vergessen. Bevor die Ferien los gehen, hast du allerdings die Qual der Wahl. Zunächst musst du dich entscheiden, was für eine Art von Camp für dich in Frage kommt. Soll es einen Sport- oder einen Sprachbezug haben? Oder soll es doch lieber ein Ferienlager in der Natur sein, indem du spannende Abenteuer erlebst? Die Auswahl an Camps ist hier riesengroß. Triff deine Wahl und wähle deiner Leidenschaft entsprechend zwischen Sprach-, Sport-, Abenteuer- und Kreativcamps aus. Ganz egal für was du dich entscheidest, du triffst mit Sicherheit die richtige Entscheidung.

Hier findest du weitere Infos zu unseren Feriencamps in Essen, unsere Ferienfreizeitcamps in Dortmund, unsere Feriencamps in Bochum und Feriencamps in NRW.

Alles mit Junge auf dem Fahhrad in Feriencamps Münsterdem Rad

In Münster fahren fast alle mit dem Rad. Es ist das wichtigste Verkehrsmittel der Stadt. Mit dem Auto muss man lange Umwege fahren. Mit dem Rad kann man einfach mitten durch die Stadt fahren. Daher lohnt es sich für Besucher der Feriencamps auch eine Stadtbesichtigung per Rad zu machen. Dabei bekommst du alles Interessante in Münster innerhalb kürzester Zeit zu sehen. Natürlich lohnt es sich hier auch Radsport zu betreiben. Die Fahrradinfrastruktur der Stadt hat schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Dazu sind sowohl das Stadtgebiet als auch die Umgebung sehr flach. Eine optimale Umgebung also für Fahrradtouren und Ausflüge oder Trainingseinheiten mit dem Rennrad. Die dazu passenden Camps haben die besten Touren bereits für dich geplant. Also nichts wie hin in eins der Feriencamps Münster.

Unterkunft und Betreuung

Natürlich soll es den Kindern und Jugendlichen in ihren Ferien an nichts fehlen. Daher werden für die Ferienfreizeiten im Vorfeld Unterkünfte ausgewählt, die nichts zu wünschen über lassen. In den meisten Camps wird natürlich viel Zeit außerhalb der Unterkunft verbracht. Dennoch ist es wichtig, sich wohl zu fühlen, wenn man in sein Zimmer für die Woche zurückkehrt. In den Unterkünften sind die KindGruppenfotoer und Jugendlichen im Regelfall in Mehrbettzimmern untergebracht. Hier schlafen sie zusammen mit neuen und alten Freunden in einem Zimmer. Die meisten Unterkünfte haben Aufenthaltsräume, die über Kicker, Tischtennisplatten oder auch mal einen Billardtisch verfügen. Hier lässt sich die freie Zeit gut verbringen. Bei gutem Wetter verbringen die Kinder sowieso die meiste Zeit draußen im Außengelände der Anlage.

Im Feriencamp wird mit Sicherheit niemand Langeweile erfahren. Dafür sorgen die erfahrenen und geschulten Betreuer. Diese haben für die gesamte Woche ein buntes Angebot an Aktivitäten und Workshops zusammengestellt. Natürlich ganz passend zum Thema des Camps. Außerdem haben sie jede Menge Spielmaterial dabei und eine Menge an Spielideen, sodass alle immer gut beschäftigt sind. Bei Fragen, Wünschen oder Sorgen sind die Betreuer natürlich jeder Zeit für die Kinder als Ansprechpartner da und helfen immer gerne weiter. Hier brauchen sich die Eltern keine Sorgen um ihre Kinder machen. Nach der Woche im Feriencamp wollen die meisten Kinder noch gar nicht wieder zurück nach Hause.