Abenteuer Kanutrekking in Norwegen

Beim Kanutrekking in Norwegen richtet sich alles nach einem Motto: Back to basics. Die Reise wird ein einmaliges Naturerlebnis in die Wildnis Norwegens.

Tschüss oder Ha det bra Zivilisation

KanutrekkingWenn du abenteuerlustig bist und eine neue Erfahrung in der Natur suchst bist du beim Kanutrekking bestens aufgehoben. Hier musst du mit anpacken und fernab von der Zivilisation mit dem klarkommen, was du tragen kannst. In 4er-Kanus, welche auch Canadier genannt werden, wirst du die Glomma hinunterpaddeln. In wasserfesten Fässern habt ihr die Zelte, die mobile Küche und das nötigste immer an Board mit dabei. Selbstverständlich gibt es inmitten der Natur weder Strom noch fließend Wasser. Aber genau das macht ein echtes Abenteuer aus! Beim Kanutrekking in Norwegen lernst du die Natur auf komplett neuem Wege kennen.

Programmplan beim Kanutrekking in Norwegen

Paddelstopp NorwegenDie Wassersporttour durch die einzigartige Wildnis Norwegens beginnt in Hanestad und führt dich direkt auf den Fluss Glomma. Dort siehst du eine atemberaubende Landschaft von Wäldern, Tieren und Bergen. Die Kulisse ändert sich stetig und jeden Abend schlagt ihr eure Zelte an einem neuen Ort auf. Aufgeteilt seid ihr in kleine Gruppen mit jeweils einem Gruppenzelt. Das gemeinsame Kochen des Essens und der tägliche Auf- und Abbau des Lagers sorgen für ein einmaliges Teamerlebnis. Schon nach der ersten Nacht merkt ihr, wie schnell ihr als funktionierendes Team zusammenwachst. Selbstverständlich wird an besonders schönen Stellen ein kurzer Halt eingelegt, um die Wunder der Natur in vollen Zügen genießen zu können.

Erfahrung

Kanufahren ist für dich etwas komplett Neues? Das ist gar kein Problem. Die Kanutrekkingtour können von Anfänger bis hin zum Profi-Kanute alle mitmachen und genießen. Die Erfahrenen werden den Unerfahreneren zur Seite stehen. Der Canadier ist für lange Touren und besonders für Anfänger bestens geeignet. Er ist sehr kippstabil und lässt sich einfach durch Flüsse und Seen steuern.

Verpflegung beim Kanutrekking in Norwegen

Verpflegung NorwegenDa es fernab von der Zivilisation wenige Möglichkeiten gibt, Nahrungsmittel einzukaufen, transportiert ihr diese in wasserdichten Tonnen auf dem Boot mit. Die Zubereitung findet immer frisch unter freiem Himmel statt. Gemeinsam werdet ihr zu euren eigenen Chefköchen ohne fließend Wasser und Strom. Alle notwendigen Utensilien und Zutaten sind an Board dabei, allerdings muss das Kochen gut geplant sein. Schnell werden alle Aufgaben verteilt und das Kochen in der Sterneküche kann beginnen. Für eine Erweiterung des Buffets kann natürlich durch erfolgreiche Angelsessions selbst gesorgt werden. Wenn du deine eigene Angel mitbringen möchtest, kannst du diese gerne mitbringen. Einzige Bedingung ist, dass sie nicht länger als 60cm sein darf, damit sie in die Transporttonnen passt.

Trekking Camp Norwegen – Termine und Anmeldung

 

Dein Camp im Überblick

Alter:13 - 17 Jahre
Ort:Hanestad, Norwegen
Land:Norwegen
Dauer:14 Tage
Preis:759€
Termine & Anmeldung

Dein Camport

Dein Camp im Check

  • Betreuungsschlüssel max. 1:12
  • 24h Notfallrufnummer
  • Geschulte Betreuer
  • 1. Hilfe Schein
  • Reisepreissicherungsschein

Alle Leistungen in der Übersicht

  • 14 Tage/11 Übernachtungen in Gruppenzelten
  • Transfer im modernen Fernreisebus mit verschiedenen Zustiegsmöglichkeiten
  • Fährüberfahrt
  • Campingplatzgebühren
  • Vollverpflegung unter Mithilfe der Teilnehmer
  • Leihausrüstung (Canadier, Schwimmwesten etc.)
  • Betreuung
  • Camp T-Shirt
  • Reisepreissicherungsschein

Voraussetzungen und Informationspflichten:

  • 13 bis 17 jährige Mädchen und Jungen
  • 759€ inklusive der genannten Reiseleistungen
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Teilnehmer bis 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Reiseveranstalter: Youngstar Travel GmbH

Die Teilnahme für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität ist auf Anfrage möglich.

Anreise und Transfer:

Die An- und Abreise erfolgen mit einem modernen Reisebus. Die Zustiegsmöglichkeiten kannst du unter dem Punkt Transfer anschauen und bei deiner Anmeldung angeben.

Bitte informiere dich im Vorfeld bei deinem Konsulat über Pass- und Visumserfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten für deine Einreise nach Norweger. Für EU-Bürger genügt in der Regel ein Personalausweis/Reisepass.

Zahlungsinfo:

Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung und des Reisepreissicherungsscheines wird eine Anzahlung in Höhe von 80,- € per Überweisung fällig. Der Restbetrag ist nach Erhalt der Reiseinformationen ca. 3 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bei kurzfristigen Buchungen (ab vier Wochen vor Reisebeginn) ist der gesamte Reisepreis sofort zu überweisen.

Reiseversicherung

Während der Anmeldung besteht die Möglichkeit eine Kompaktversicherung (inklusive Haftpflicht- und Unfallversicherung + Krankenversicherung + Rechtschutzversicherung), sowie eine Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung abzuschließen.

Programm

LagerfeuerWer kann schon von sich behaupten, er sei von Hanestad bis nach Rena in 10 Tagen eigenhändig gepaddelt? Das ist nämlich das Ziel auf dieser Reise. Der somit wichtigste und größte Programmpunkt ist natürlich die Fortbewegung durch das Paddeln. Abhängig von der Wetterlage, dem Pegelstand und der Kondition werden zwischen 15 und 30 Kilometer an einem Tag zurückgelegt. Von einer so hohen Anstrengung muss sich natürlich jeder gut erholen und auch der Spaß soll hier nicht fehlen. Somit werden regelmäßig Verschnaufpausen und Stopps zur Freizeitaktivität eingelegt. Gut, dass ihr direkt auf dem Wasser unterwegs seid, denn somit habt ihr euer Erlebnisbad der besonderen Art immer direkt bei euch.

Die Lager auf- und wieder abzubauen und die Verpflegung sind natürlich auch ein wesentlicher Bestandteil. Somit werdet ihr immer in verschiedene Aufgabenbereiche eingeteilt, um die Arbeit als Team bestmöglich zu erledigen. Bei den Halts besteht manchmal die Möglichkeit, nahegelegene Dörfer zu besuchen oder dort Kleinigkeiten einzukaufen. Kauft nur nicht zu viel, denn Alles muss auf der nächsten Etappe in den wasserdichten Tonnen verstaut werden können.

Am Abend wird die Natur am Lagerfeuer in vollen Zügen genossen. Bei der Abendprogrammgestaltung könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen!

Unterkunft

Unterkunft in NorwegenDas Motto dieser Reise ist ja bekanntlich „back to basic“ und das gilt selbstverständlich auch für die Unterkunft. Die 6-Personen-Zelte habt ihr immer auf euren Kanadiern dabei. Sie werden jeden Tag aufs Neue aus- und wieder eingepackt. Mädchen und Jungs werden natürlich getrennt auf die Zelte aufgeteilt.

Die Lager werden inmitten der Wildnis aufgeschlagen. Die Betreuer wissen natürlich ganz genau, welches geeignete Plätze für eine ruhige Nacht sind. Obwohl die Zelte für alle Bedingungen geeignet sind, werden die Nächte nicht wie in einem Luxushotel sein. Vor Kälte und Nässe seid ihr weitestgehend geschützt durch einen Plastikboden, mit dem die Zelte ausgestattet sind. Dennoch brauchst du eine Isomatte oder eine aufblasbare Luftmatratze. Bei der Wahl solltest du allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass das Lager täglich neu eingerichtet wird und alles in die wasserdichten Tonnen passen muss.

Damit dein Bett kuschelig und warm ist, nimmst du dir einen warmen Schlafsack und ein kleines Kissen mit. Denn nur mit ausreichend und gutem Schlaf bist du auf der Reise voll einsatzfähig beim Paddeln.

An- und Abreise nach Norwegen

Die Anreise wird mit einem Reisebus stattfinden. Zu diesem gibt es verschiedene Zustiegsmöglichkeiten. Von Bergisch Gladbach bis zum Startpunkt Hanestad sind es knapp 1.500 Kilometer. Dabei werden vier verschiedene Länder durchquert. Deutschland verlassen werdet ihr in Puttgarden. Von dort aus geht es über Dänemark und Schweden mit einer Fähre. Von Schweden geht es dann nach Norwegen und die Abenteuerreise beginnt!

Auf dieser langen Fahrt habt ihr in den Buspausen und auf den beiden Fähren ausreichend Zeit, um euch die Beine zu vertreten. Nimm dir auf jeden Fall ausreichend zu Essen und Getränke mit für die Anreise. Diese wird nämlich je nach Verkehr knapp 24 Stunden dauern.

Hier kannst du dich über mögliche Zustiegsorte informieren:

  • Eigene Anreise: 0€
  • Bergisch Gladbach: 0€
  • Köln: 0€
  • Düsseldorf: 0€
  • Dortmund: 0€
  • Bielefeld: 0€

Bitte beachte, dass du zur An- und Abreise den identischen Zu- bzw. Ausstiegsort angeben musst.

Gib den nahegelegensten Ort bei deiner Anmeldung an. Ungefähr vier Wochen vor den Beginn deines Camps bekommst du die Information, ob deine Wahl angefahren wird. Sollte dies nicht möglich sein, wird dir der nächstgelegene zugewiesen.

Für eine angenehme An- und Abreise steht Qualität und Sicherheit an erster Stelle. Alle eingesetzten Busse werden regelmäßig gewartet und sind sowohl technisch als auch optisch in einem top Zustand. Die modernen Fernreisebusse sind mindestens der Kategorie 3 Sterne zuzuordnen. Sie haben Schlafsessel, Klimaanlage, WC und genügend Beinfreiheit. So kommen alle sicher und bequem ans Ziel!