• Forschercamps in Köln
  • Forscherreise für KIinder und Jugendliche
  • Programmcode im Forschercamp
  • Lego bauen und programmieren
  • gemeinsam programmieren

Dein Camp im Überblick

Alter:5-14 Jahre
Ort:Heidelberg, Baden-Württemberg
Dauer:  4 oder 5 Tage
Preis:ab 260€
Termine & Anmeldung

Spannende Forschercamps Heidelberg

Der perfekte Ort, um sich im Programmieren auszuprobieren, Roboter zu bauen, in Minecraft zu daddeln und ganz viel zu tüfteln! In den Forschercamps in Heidelberg dreht sich alles ums Programmieren und Konstruieren, aber vor allem darum, ganz viel Spaß zu haben.

Allgemeines zu den Forschercamps in Heidelberg

Forschercamp HeidelbergBei den Forschercamps in Heidelberg beginnt die Betreuungszeit morgens ab acht Uhr und das Programm startet anschließend um neun Uhr mit einer ersten Forscherzeit. Dort baust, konstruierst und tüftelst du an vielen unterschiedlichen Dingen. Damit du trotzdem ausgelastet bist, wechseln sich die Forscherzeiten immer mit aktiven Bewegungszeiten ab. Während dieser Pausen gehst du (so lange es nicht in Strömen regnet) gemeinsam mit den anderen Campteilnehmern und -Teilnehmerinnen an die frische Luft, um dich dort auszupowern und Spiele zu spielen. Alle Camps sind als Ganztagsoptionen buchbar. Das heißt, dass die Camps jeden Tag gegen 16 Uhr zu Ende sind, sodass du auf keinen Fall Heimweh bekommen musst! Über den Mittag wirst du selbstverständlich mit einer leckeren Mahlzeit versorgt. Bei manchen Camps ist es auch möglich, eine Halbtagsversion zu buchen. Die sind dann bereits um 13 Uhr vorbei und Mittagessen ist hier nicht dabei.

Roboterabenteuer für Miniprogrammierer (5-7 Jahre)

In diesem Forschercamp können auch schon die Jüngsten erste Programmiererfahrungen sammeln und eigene KuBo-Roboter programmieren. Der Schwerpunkt liegt in grundlegenden Fähigkeiten, die das mathematische und kombinatorische Denken unterstützen und fördern. Spielerisch werden Ideen gesammelt und  unterschiedliche Aufgaben in Kleingruppen gemeistert. Wie kann ich meinem Roboter helfen, eine bestimmte Route zu fahren? Welche Informationen muss ich dafür erkennen, weitergeben und verarbeiten? Die Aufgaben lassen sich auf unterschiedliche Art lösen und bieten daher den Teilnehmenden einen großen Freiraum für gemeinsames Denken und Handeln. Sie machen dabei auch erste Erfahrungen mit Schleifen, Funktionen und Wenn-Dann-Bedingungen. Das spezielle Material ist für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter entwickelt worden und benötigt keine Programmiervorerfahrung. Die Kinder müssen ebenso nicht lesen können, um an diesem Camp teilzunehmen.

Kinderleicht programmieren in Heidelberg (7-9 Jahre)

Gemeinsam mit deinem eigenen Roboter, den du selber gebaut und erschaffen hast, aufregende Aufgaben lösen… Hört sich das nicht spannend an? Wenn du jetzt wild am nicken bist, dann ist das Forschercamp hier genau das richtige für dich! Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse und lernst trotzdem innerhalb kürzester Zeit, wie du Roboter programmierst. Zuerst erfährst du jedoch ein bisschen was über die Herkunft von Robotern, wer die eigentlich erfunden hat und was überhaupt Elektrizität ist. Danach schaust du dir gemeinsam mit einem anderen Campteilnehmenden den Bausatz des Roboters genauer an. Anschließend startest du mit der Programmierung mithilfe des „Matatalab“ Coding Sets, eine intuitiv aufgebaute Programmiersoftware, mit der auch Grundschulkinder schon erste Programmiererfahrungen bekommen. Schon bald kann dein Roboter in verschiedenen Farben leuchten, von dir selbst gesteuert werden oder lustige Geräusche machen!

Modelle zum Leben erwecken – Spike Essential (7-10 J.)

Das LEGO-Fahrzeug nicht mehr mit den eigenen Händen anzuschieben, damit es fährt oder LEGO-Karussells von ganz allein drehen lassen – klingt das nicht super interessant? Im Clever Coding Forschercamp in Heidelberg lernst du genau das. Du erforschst unterschiedliche MINT-Themen und lernst spielerisch ganz viele neue Sachen rund ums Programmieren. Und all das, während du LEGO-Modelle baust. Aber dabei bleibt es nicht. Hast du dein Modell fertig gebaut, so erweckst du es am Laptop zum Leben. Das geschieht mit Symbolblöcken; einer Programmiersprache. Wenn dein Höhlenfahrzeug oder dein Off-Trail-Jeep erst einmal selbst fahren kann, begibst du dich gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden auf eine spannende Entdeckertour. Du wirst aber auch kuriose Erfindungen nachbauen und Hightech-Spielplätze oder verrückte Tore erschaffen. Damit die Modelle auch das gewisse Etwas bekommen, werden im Laufe des Forschercamps weitere coole technische Highlights wie eine Farblichtmatrix oder Lichtsensoren zum Einsatz kommen.

Roboter mit Spitzentechnologie (10-14 Jahre)

Dich interessieren Roboter noch viel mehr als LEGO? Dann bist du hier sehr richtig. In diesem Feriencamp bekommst du Einblicke in Data Science, Robotik und Künstliche Intelligenz. Ihr werdet mit dem mBot2, ein Lernroboter für Anfänger und Fortgeschrittene, arbeiten und ihn programmieren. Dafür wird die mackblock-Software genutzt, welche auf Scratch 2.0 aufbaut, eine Programmiersprache für Kinder und Jugendliche, die einen bildungsorientierten und visuellen Fokus hat. Im Camp ist es gar nicht schlimm, wenn du noch keine Erfahrung im Programmieren hast. Es zählt einzig und allein der Spaß am Tüfteln – den Rest lernst du ja hier im Forschercamp. Denn als erstes lernst du erste Grundfunktionen der Software kennen und machst dich ein bisschen mit alledem vertraut. Wenn du soweit bist, kannst du gemeinsam mit deinen Campkollegen mehrere mBot2 Roboter miteinander kommunizieren lassen und über KI zu entsprechenden Bewegungen bringen. Aber er wird noch viel mehr können: mit verschiedenen Sensoren kann er am Ende nicht nur Gegenstände erkennen, sondern sogar darauf hören, was du ihm befielst! Wie im Kino, oder?

Gaming und Bildung vereint im Forschercamp (10-14 J.)

Wer hätte es gedacht, aber zocken und lernen ist tatsächlich gleichzeitig möglich! Und Spaß macht das Ganze trotzdem noch- im Forschercamp in Heidelberg ist das garantiert. Hier wird Minecraft gezockt, und dabei noch jede Menge gelernt. Du bekommst währenddessen immer wieder unterschiedliche Aufgaben, Input, Erklärungen und Projekte, die es in Minecraft zu bewältigen gilt. Zum Beispiel lernst du während der Arbeit mit Redstone-Elementen interessante Dinge über Stromkreise oder sammelst mithilfe von Commandblöcken Programmiererfahrungen. Des Weiteren wirst du später eine automatisierte Farm bauen, die deine Planungs- und Timingfähigkeiten schult, denn hier müssen wirklich alle Prozesse genau aufeinander abgestimmt sein. Du brauchst für das Camp kein eigenes Minecraft-Abonnement, solltest aber die Grundzüge des Spiels bereits kennen. Ein Profi musst du aber auf keinen Fall sein, und wenn dir diese Redstones gerade noch nichts sagen, ist das auch nicht schlimm. Denn genau dafür ist das Forschercamp in Heidelberg ja da!

Du möchtest lieber in einem Camp mit Übernachtung als Forscher mit dabei sein? Dann wirst du bei den weiteren Forscherreisen sicherlich fündig!

Leistungen im Überblick – Forschercamps Heidelberg

  • 4 oder 5 Tage mit Ganztagsbetreuung (von 08:00-16:00 Uhr) oder Vormittagsbetreuung (von 09:00-13:00 Uhr)
  • Bereitstellung aller benötigten Materialien
  • Bereitstellung der Programmiersoftware
  • Mittagessen bei den Ganztagescamps inklusive
  • Top qualifizierte und geschulte Programmleiter:innen
  • Eigenanreise

Camport & Campzeit

Das Camp findet in den Räumen des Hockey-Club Heidelberg statt.

Die Betreuungszeit geht bei einer Ganztagsbetreuung von 8.00 – 16.00 Uhr. Sollte bei dem gewählten Schwerpunkt auch eine reine Vormittagsbetreuung ohne Mittagessen von 9.00 – 13.00 Uhr möglich sein, verringert sich der Camppreis. Die Option der Vormittagsbetreuung und die dazugehörige Kostenerstattung kann auf der ersten Seite der Anmeldung ausgewählt werden.

Voraussetzungen und Informationspflichten

  • Mädchen und Jungen zwischen 6 und 14 Jahren, je nach Camptermin
  • 325,00€ bei Camps mit 5 Tagen / 260,00€ bei Camps mit 4 Tagen
  • Vorkenntnisse: Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt
  • Mindestteilnehmerzahl: 8 Kinder (maximal 20 Teilnehmer)
  • Veranstalter: Forscherfreunde, Karl-Theodor-Str. 38, 69181 Leimen

Zahlungsinfo: Nach Abschluss der Buchung werden 30% des Preises als Anzahlung fällig. Der Restbetrag wird 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig.

Des Weiteren weisen wir auf die Informationspflichten zu Einreisebestimmungen, Reiserücktritt und für Teilnehmer mit eingeschränkter Mobilität hin.

Während der Anmeldung hast du die Möglichkeit eine Reiserücktrittsversicherung oder ein Versicherungspaket abzuschließen. Erstinformationen gemäß § 66 VVG für die Vermittlung von Reiseversicherungen sind im Impressum zu finden.

Dein Camp im Überblick

Alter:5-14 Jahre
Ort:Heidelberg, Baden-Württemberg
Dauer:  4 oder 5 Tage
Preis:ab 260€
Termine & Anmeldung

Dein Camport

Maps-Karte für dein Camp: Spannende Forschercamps Heidelberg in Heidelberg, Baden-Württemberg laden.

Dein Camp im Check

  • Betreuungsschlüssel max. 1:10
  • 24h Notfallrufnummer
  • Geschulte Betreuer
  • 1. Hilfe Schein
  • Poliz. Führungszeugnis
  • Reisepreissicherungsschein

Du hast Fragen?

Ruf einfach an, oder schreib uns bequem eine E-Mail.

Campfuchs Team

Tel: +49 (0)221 – 43082839
E-Mail: info@campfuchs.de

Montag bis Freitag
09.00 – 17.00 Uhr

 

Reisenetz Logo

 

Camp-Feedbacks