Corona (Covid19) Info

Liebe Teilnehmer, Liebe Eltern,

die aktuelle Situation ist durch die Corona Pandemie natürlich eine Besondere. Daher haben wir für euch hier die wichtigsten Infos sowie häufige Fragen zu Corona in Bezug auf Feriencamps einmal zusammengefasst.

Kinder auf WieseAuch das Jahr 2021 ist turbulent gestartet und wird begleitet von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Isoliertes Lernen von Zuhause, wegfallende Sportangebote, ausfallende Treffen mit Freunden – all das ist nervig und frustrierend aber auch notwendig um wieder zur Normalität zurückkehren zu können.

Helfen kann da sicherlich eine schöne Perspektive für die nächsten Ferien in Form eines Feriencamps, auf das man sich freuen kann. Mit anderen Kindern und Jugendlichen gemeinsam Spaß haben, Sport treiben, kreativ sein, neue Erfahrungen sammeln und eine tolle Zeit verbringen. Und eine kleine Verschnaufpause für die Eltern kann ja auch nicht schaden. 🙂

Der Sommer und der Herbst 2020 haben bereits gezeigt, dass dank sorgfältiger Vorbereitung Ferienfreizeiten mit den nötigen Hygienekonzepten stattfinden können, ohne dass der Spaß dabei verloren geht. Natürlich steht die Gesundheit der Teilnehmer dabei immer an erster Stelle.

Häufigsten Fragen – Corona & Feriencamps

Nachfolgend die häufigsten Fragen und hilfreiche Antworten zum Thema Corona & Feriencamps.

Finden Feriencamps 2021 statt?

Wir sind sehr zuversichtlich, dass Feriencamps auch 2021 unter geltenden Hygienebestimmungen stattfinden können. Natürlich kann niemand den weiteren Verlauf der Coronapandemie genau vorhersagen. Die fortschreitenden Impfungen, insbesondere der Risikogruppen, und die wärmeren Temperaturen, stimmen uns aber absolut optimistisch, dass Kinderfreizeiten aähnlich wie in 2020 wieder starten können.

Wie sehen Hygienevorkehrungen im Feriencamp aus?

Corona (Covid19) Infos und FeriencampsDas Jahr 2020 hat bereits gezeigt, dass die Durchführung von Ferienfreizeiten unter Einhaltung von Hygienekonzepten sehr gut möglich ist und der Spaß dabei nicht verloren geht. Dabei können die Regelungen von Land zu Land und Bundesland zu Bundesland natürlich abweichen. Wir gehen auch für 2021 von ähnlichen Regelungen wie 2020 aus und rechnen nicht damit, dass die Pandemie im Sommer bereits soweit überwunden ist, dass Camps wieder komplett ohne Einschränkungen stattfinden können.

Neben den allgemeinen Hygienestandards wie häufiges Händewaschen, Nießetikette, regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Unterkünfte bedeutet dies, dass innerhalb der Camps Kleingruppen von 10-20 Teilnehmern gebildet werden. Natürlich werden auch nur Teilnehmer eine Kleingruppe gemeinsam auf einem Zimmer untergebracht. Diese dürfen untereinander Kontakt haben und müssen lediglich zu anderen Gruppen oder Personal der Unterkünfte den Mindestabstand einhalten. Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen von Mund-Nasen Schutz Pflicht. Da in fast allen Feriencamps ohnehin noch einmal altersgerechte Kleingruppen gebildet werden, sind diese Einschränkungen sehr gut mit dem Campprogramm vereinbar, so dass sich für die Teilnehmer nicht viel ändert.

Gibt es bei einer coronabedingten Campabsage Geld zurück?

Ja – es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass bei einer coronabedingten Campabsage durch den Veranstalter der Kunde den vollen Reisepreis zurück erstattet bekommt. Eine verpflichtende Gutscheinlösung ist von der Politik abgelehnt worden und kann nur auf freiwilliger Basis erfolgen.

Hinzu kommt, dass alle Reiseveranstalter eine Reiseveranstalter Insolvenzversicherung besitzen müssen, um überhaupt Übernachtungscamps anbieten zu können. Somit wären geleistete Anzahlungen sogar im Falle einer Insolvenz sicher und würden durch den Versicherer erstattet.

Wir freuen uns auf viele schöne Camps im Jahr 2021!